Kontakt

texture3smiling
BÜROBESCHREIBUNG

Das Büro Wilk-Salinas Architekten wurde 2004 in Berlin gegründet und wird seither partnerschaftlich von dem Deutschen Gilbert Wilk (Architektenkammer Berlin) und der Spanierin Ana Salinas (Architektenkammer Berlin und Madrid) frei nach der Devise „Magie realisieren“ geführt.

Wilk-Salinas Architekten hat seinen Sitz im Bezirk Kreuzberg und beschäftigt ein sowohl deutschlandweit wie international erfahrendes Stammteam von sieben Architekten. Das Büro verfügt über zehn CAD-Arbeitsplätze und umfangreiche Printmöglichkeiten. Viele Projekte wurden und werden erfolgreich in Kooperation mit anderen Planern und Kreativen umgesetzt, so unter anderem mit:
– Architekten: CPM Architekten (Berlin), blauraum Architekten (Hamburg), Menisarquitectos (Teneriffa), Ruiz Larrea &Asociados (Madrid)
– Künstler/Designer: Serein Konzeptkunst & Mikroarchitektur (Berlin), Prof. Susanne Lorenz (Berlin), Yoraco Gonzalez (Berlin/Caracas)
– Landschaftsarchitekten: Häfner Jiménez Betcke Jarosch Landschaftsarchitektur (berlin), JUCA architektur+landschaftsarchitektur (Berlin), Fugmann Janotta Partner Landschaftarchitektur (Berlin)

Darüber hinaus besteht seit Jahren eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit zahlreichen Fachleuten der unterschiedlichsten Gewerke.

Kennengelernt haben sich die beiden auf Teneriffa, während sie in unterschiedlichen Aufgabenbereichen für AMP arquitectos tätig waren: Gilbert Wilk als Büroleiter, Ana Salinas unter anderem als Bauleiterin für das Projekt Magma Centro de Arte y Congresos. Schnell war man einander sympathisch, wusste die individuellen Stärken und Fähigkeiten des jeweils anderen hoch zu schätzen. Die gemeinsame Teilnahme an Wettbewerben war eines der ersten Ergebnisse dieses vielversprechenden Aufeinandertreffens. Bestärkt durch diese Erfahrung nahm man sich fest vor, irgendwann ein „großes“ Gemeinschaftsprojekt aus der Taufe zu heben.

Im Verlauf ihrer Arbeit für AMP arquitectos wurde der spanische Architekt Fernando Menis nicht nur zu einem ihrer wichtigsten Mentoren, sondern auch zu einem guten Freund. Seine Anregungen rund um eine nachhaltige, kostengünstige und anpassungsfähige Architektur, die sich mit den natürlichen Elementen städtischer Landschaften verschmelzen lässt, dienen dem Duo Wilk-Salinas noch heute als Kompass für ihr Wirken. Ergänzend hierzu haben sich die beiden Architekten auf den kreativ-funktionalen Ausbau denkmalgeschützter Gebäude und Areale spezialisiert.

Nachdem 2004 Gilbert Wilk mit seinem Team von AMP arquitectos und der Künstlerin Susanne Lorenz in Berlin das Badeschiff, ein umgebauter Lastkahn als schwimmendes Schwimmbecken inmitten der Spree, verwirklicht hatten, wurde Wilk  von den Betreibern des sanft schaukelnden Besuchermagneten beauftragt, das Sommerschwimmbad auch wintertauglich zu gestalten.

Dies war die Geburtsstunde von Wilk-Salinas Architekten: Ana Salinas folgte dem Vorschlag Gilbert Wilks, dauerhaft nach Berlin über zu siedeln, um von hier aus gemeinsam das Projekt Winterbadeschiff zu meistern und dafür ein eigenes Architekturbüro zu führen. Die Entscheidung für einen Neustart stellte sich als richtige Entscheidung heraus. Mit der preisgekrönten Fertigstellung des Winterbadeschiffs 2005 startete das Büro Wilk-Salinas Architekten in den bis heute andauernden Realisierungsreigen innovativer wie auch viel beachteter Projekte. Dabei wird durch die Transformation baulicher Anlagen eine neue Qualität für das urbane Umfeld erzeugt. Beispielhaft dafür stehen Projekte wie:
– Battersea (London): Umnutzung eines Hafenpiers in eine schwebende Freizeitanlage
– White Trash Fast Food Club (Berlin): Umbau einer Gewerbehalle zum Musikclub
– SeaFlower (Dubai): Schwimmender Sportclub in Dubai Marina
– Liesenbrücke (Berlin): Transformation einer Eisenbahnbrücke in ein Hotel

Bei den Bauten handelt es sich im Regelfall um „Bauen im Bestand“, häufig in Kombination mit Denkmalschutz. Auf eine nachhaltige Projektrealisierung inklusive einer wirtschaftlichen Bauweise legt das Büro Wilk-Salinas Architekten großen Wert.

Aufgrund des biografischen Hintergrundes der beiden Bürogründer gibt es naturgemäß eine besondere Verbindung in die deutsch-spanische Architekturszene. So ist Ana Salinas nicht nur die Vertreterin der Madrider Architektenkammer in Deutschland, sondern Wilk-Salinas Architekten zählt zu den federführenden Büros, wenn es hierzulande um deutsch-spanische Bauvorhaben im Denkmalschutzsegment geht. Im Dezember 2017 hat Wilk-Salinas das Berlin-Madrid Symposium organisiert.

GESELLSCHAFTER

Gilbert Wilk, Dipl. Ing. Architekt BDA (RWTH Aachen) und Ana Salinas, Architekt BDA (ETSAM Madrid)

BERUFSBEZEICHNUNG

Die Architekten Gilbert Wilk (Mitgliedsnummer 12419) und Ana Salinas (Mitgliedsnummer 12130) sind Mitglied der Architektenkammer Berlin, Alte Jakobsstrasse 149, 10969 Berlin, T (030) 29 33 070, kammer@ak-berlin.de, www.ak-berlin.de

STEUERNUMMER

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 302 066 763, Finanzamt Friedrichshain-Kreuzberg

BERUFSCHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

AIA/EUROMAF S.A., Niederlassung für Deutschland, Kaistrasse 13, 40221 Düsseldorf, Nummer des Versicherungsscheins 036966

COPYRIGHT

Alle Inhalte wie Fotos, Grafiken und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Verwendungen, auch auszugsweise, bedarf der vorherigen Genehmigung. Wenn Sie Inhalte aus unserem Onlineangebot verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an Wilk-Salinas Architekten.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Hierfür sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

ANSCHRIFT

Wilk-Salinas Gesellschaft von Architekten mbH

Hauptsitz:
Kurfürstendamm 66
10707 Berlin

T +49 30 3744 08-720
F +49 30 3744 08-729
mail@wilk-salinas.com

Nebenstelle:
Schlesische Str. 12
10997 Berlin

T +49 30 6162 8960
F +49 30 6162 8959
mail@wilk-salinas.com

 

BEWERBUNGEN AN

bewerbung@wilk-salinas.com